"WORLD STANDARD" MAXIM GUN
"WORLD STANDARD" MAXIM GUN

Das Maxim in Deutschland

Auf Befehl des Kaisers

Im Jahr 1889 wurden die ersten zwei Maxim-Maschinengewehre "World Standard" Model 1887 im Kaliber 11mm Mauser, Seriennummer 90 und 91, nach Deutschland geliefert. Diese Waffen waren Eigentum der Nordenfelt Guns and Ammunition Company Limited (MNG&ACL) und die Gewehr-Prüfungskommission in Zorndorf (Küstrin) führte ein erstes Versuchsschießen mit diesen Waffen durch. Weil es allerdings Probleme gab, das Maxim auf die neue deutsche Patrone 88 im Kaliber 8mm umzustellen, wurden diese Versuche ab März 1892 zunächst eingestellt (Siehe "World Standard" Model 1889). Erst auf Befehl des Kaisers Wilhelm II, der von der Waffe sehr beeindruckt war, wurden die Schiessversuche mit dem Maxim-Maschinengewehr 1894 wieder aufgenommen. Bereits im Januar 1892 erwarb die Firma Ludwig Loewe in Berlin von der Firma Maxim MNG&ACL die Lizenz zur Herstellung und dem Vertrieb der Maxim-Maschinengewehre und im Jahr 1894 wurde das Maxim-Maschinengewehr bei der deutschen Marine unter der Bezeichnung „8mm Maschinengewehr“ eingeführt.

 

***

 

Kaiser Wilhelm II beobachtet ein Truppenmanöver mit MG 01 - Foto: New York Times

AKTUELLES:

FOTOS und INFOS

vom Maxim MG gesucht!

MaximGun online

Vielen Dank für Ihren Besuch auf dieser privaten Webseite. Diese Webseite befindet sich noch im Aufbau.

Für Fotos und Infos sind wir jederzeit dankbar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014-2017 MaximGun.de