"WORLD STANDARD" MAXIM GUN
"WORLD STANDARD" MAXIM GUN

Das Maxim in der Schweiz

"The turning point of my life" - Hiram Maxim

Im Jahr 1887 reiste Hiram Maxim mit Albert Vickers nach Thun in die Schweiz, wo er mit seinem „World Standard“ Modell im Kaliber 11mm Mauser an einer Testserie der Schweizer Armee teilnahm. Es wurde gefordert, das Maschinengewehr für die Patrone 7,5mm Swiss auszulegen, da diese Patrone in der Schweiz bereits bei der Gardner Gun verwendet wurde. Bei den Tests in der Schweiz mit der Maxim Gun kam es durch das reduzierte Kaliber 7,5mm Swiss zu vielen Funktionsstörungen. Erst jetzt realisierte Maxim, dass der Verschluss und der Kniegelenkmechanismus der "World Standard" Maxim Gun für diese neuen "kleinen" Kaliber zu schwer waren und die Waffe für diese neuen Patronen, mit rauchlosem Pulver, komplett überarbeitet werden musste (Siehe "World Standard" Model 1889). Maxim sagte selbst über diese Testserie in der Schweiz: „Der Wendepunkt in meinem Leben“.

Ein verbessertes Maxim im Kaliber 7,5mm Swiss mit der Seriennr. 165 wurde von MNG&ACL im Mai 1889 geliefert und in der Schweiz getestet. Nach dem Schweizer Testbericht wurden mit diesem Maxim 4871 Schuss ohne Störungen abgegeben und die Maxim Gun wurde daraufhin in der Schweizer Armee eingeführt.

 

***

 

Schweizer Soldat mit MG 00 in früher Ausführung noch ohne den S-förmigen Kurbelhebel

AKTUELLES:

FOTOS und INFOS

vom Maxim MG gesucht!

MaximGun online

Vielen Dank für Ihren Besuch auf dieser privaten Webseite. Diese Webseite befindet sich noch im Aufbau.

Für Fotos und Infos sind wir jederzeit dankbar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014-2017 MaximGun.de