"WORLD STANDARD" MAXIM GUN
"WORLD STANDARD" MAXIM GUN

Transitional Model

Mit dem Patent Nr. 1307 vom 29. Januar 1885 wurden weitere Verbesserungen an dem Maxim eingeführt. So wurde der Weg frei ein leichteres Maschinengewehr mit weniger Bauteilen und dadurch auch eine kostengünstigere Waffe zu entwickeln. Maxim realisierte leicht auseinandernehmbare Bauteile der Waffe, welche fast ohne Werkzeug zerlegt werden konnte. Aufgrund des Patent Nr. 8281 vom 8. Juli 1885 wurde das Maxim "Transitional" konstruiert, wo erstmalig der verbesserte Kniegelenk-Verschluss, die Federmechanik, der Gurtzuführer und der multifunktionale Patronenträger gemeinsam verbaut wurden. Bei dieser Konstruktion wurde für den Schlagbolzen und die Abzugsklinke auch nur noch eine Blattfeder benötigt. Diese Waffe hatte eine Kombination mit den üblichen zwei vertikalen Handgriffen und zusätzlich auch einen Pistolengriff. Viele Komponenten wurden aus Messing hergestellt, der Kühlwassermantel, Gurtzuführer und auch das Federgehäuse, welches wie folgt beschriftet wurde:

 

Transitional Model - Patent Nr. 8281 vom 8. Juli 1885
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014-2017 MaximGun.de